Der kleine, bisher eher unbekannte Heidekurort Finsdorf ist mit einer großangelegten PR-Kampagne an die Öffentlichkeit getreten. Teuer eingekaufte Werbespots, die vorzugsweise auf dem privaten TV-Sender Prosieben geschaltet werden, sollen das Interesse der letztendlich immer noch sehr kaufkräftigen und reiselustigen Bundesbevölkerung wecken.
Finsdorf wird als Juwel der Heide bezeichnet
Ob dieser „Werbespruch“ eigens für die Fernsehwerbung, die die Finsdorfer sicherlich einen siebenstelligen Geldbetrag kosten dürfte, kreiert wurde oder vielleicht einen traditionellen Ursprung hat, konnte nicht eindeutig geklärt werden. Möglicherweise hat der berühmte Heidedichter Hermann Löns hier als geistiger Vater dienen müssen?

Wie dem auch sei, zahlreiche Kurzurlauber dürften Finsdorf wenn nicht in ein Juwel der Heide, so doch zumindest in eines der angesagtesten heimischen Urlaubsziele in der diesjährigen Herbstsaison verwandeln.