Artikel-Schlagworte: „Gold“

Die Seltenen Erden (genauer Metalle der Seltenen Erden) kommen immer seltener nach Deutschland – Hauptproduzent China hat die Ausfuhren gedrosselt um über 70 Prozent , dadurch entstehen bereits erste Engpässe in der deutschen Industrie. Aber auch in anderen Ländern sind viele Betriebe des produzierenden Gewerbes betroffen, die auf die Rohstoffe aus dieser Gruppe dringend angewiesen sind.

China hat quasi ein Monopol auf die Förderung dieser begehrten Rohstoffe, die für diverse industrielle Produkte notwendig sind. Kein Elektroauto und kein Handy kommt ohne Seltene Erden aus. Damit werden übrigens insgesamt 17 unterschiedliche Elemente beiezchnet. Die Elemente kommen zumeist nur jeweils in kleinen Mengen, in sehr vielen, weit verstreut lagernden Mineralien sowie als Beimischungen in anderen Mineralien vor.

Ein Großteil der industriellen Gewinnung von Seltenerdmetallen geschieht daher vorwiegend als Nebenprodukt durch die chemische Aufbereitung bei der Gewinnung anderer, stärker konzentriert vorliegender Metalle aus deren Erzen.

Welche Seltenen Erden gibt es?

Eine Auflistung der 17 Elemente, die zu den Seltenen Erden gehören:

  • Ytterbium
  • Lutetium
  • Scandium
  • Yttrium
  • Lanthan
  • Holmium
  • Erbium
  • Thulium
  • Cer
  • Praseodym
  • Neodym
  • Promethium
  • Samarium
  • Europium
  • Gadolinium
  • Terbium
  • Dysprosium

Durch den allgemeinen Gold-Hype sehen bereits erste Anleger in Investitionen in Seltene Erden eine lukrative Alternative – Händler wissen von Anfragen von Privatpersonen zu berichten, wie gestern in den Tagesthemen zu sehen war.

Der Kauf von Gold erlebt derzeit einen Boom. War es in der Vergangenheit bei privaten Investoren kaum verbreitet, in das begehrte Edelmetall zu investieren, so erlebt Gold kaufen heute einen in den letzten Jahrzehnten nicht gekannte Dynamik. Wie konnte es dazu kommen?

Die Wirtschafts- und Finanzkrise hat auch den Euroraum erreicht. Niemand wird mehr abstreiten können, dass sich Deutschland und die EU in der größten Krise ihrer Geschichte befinden. Aktuell wird über Griechenland diskutiert, das massive Probleme mit seinem Haushalt hat. Aber auch weitere Staaten könnten bald in Zahlungsschwierigkeiten geraten. Die Gemeinschaftswährung Euro wird immer mehr zum Ziel internationaler Spekulanten – und verunsicherte Anleger sehen in der Anlage in Gold, also dem Gold kaufen, den einzigen sicheren Ausweg aus diesem Dilemma. Gold kaufen und die Krise einigermaßen überstehen, oder mit der Einheitswährung untergehen, so argumentieren die Pessimisten.

Aber auch nahmhafte Volksirtschaftler gestehen ein, dass ein gewisser Teil des eigenen Vermögens in Gold angelegt werden sollte. Denn die Entwicklung des Euros kann kaum vorhergesagt werden, die Situation ist dafür zu unübersehbar. So hat der Euro in den letzten Monaten ständig gegenüber dem US-Dollar, der globalen Leitwährung, eingebüßt. Sollte dies sich fortsetzen, könnten auch institutionelle Investoren oder Notenbanken in Asien dazu übergehen, wieder verstärkt in den Dollar einzusteigen und ihre Eurobestände abbauen. Oder gleich Gold kaufen – eine Erhöhung der Goldreserven in China würde den Goldpreis in die Höhe katapultieren.

Kategorien
Links: